Alex, oder mit vollem Namen Alexander Vogel, ist vor einem Jahr über die Planke der AIDA gegangen. Zum Glück nur sprichwörtlich, denn sonst würden wir ihn heute sehr vermissen. Im Darmstädter Büro treibt er sein Unwesen in vielen verschiedenen Bereichen und hat sich in einem Jahr bereits unentbehrlich gemacht. Privat kann er das Reisen trotzdem nicht ganz lassen und sucht sich im Fitnessstudio etwas Kontrastprogramm zu unseren (sehr bequemen!) Bürostühlen.

Wie hast du zu CAMAO gefunden?

Die Stelle habe ich irgendwo auf See zwischen Málaga und Lissabon gefunden – als meine Zeit auf dem Kreuzfahrtschiff sich dem Ende geneigt hat, habe ich mich an Bord bereits nach neuen Jobs umgeschaut. Ich wurde ganz klassisch auf der Jobbörse-Seite der Agentur für Arbeit fündig. Nach einem wirklich intensiven Bewerbungsgespräch durfte ich noch einmal kommen, um Holger kennenzulernen. Und danach gab’s spontan ein Glas Sekt, weil an dem Tag wohl ein Pitch gewonnen wurde. Guter Anfang!

Du hast im Content-Team angefangen, aber über das 1. Jahr sind noch ein paar mehr Aufgaben dazu gekommen. Was machst du alles bei uns?

Das ist korrekt, als Unterstützung für einen großen Kunden kam ich in das Team Content & Community. Mittlerweile arbeite ich zudem an verschiedenen Social-Media-Projekten mit, gebe Support im Bereich Brand Communication und unterstütze auch mal die Kreation mit kleinen Tätigkeiten. Von Bildbearbeitung bis zum Texte schreiben ist quasi alles dabei. Perspektivisch möchte ich meine Kenntnisse im Bereich Online Marketing und gerade Social Media Marketing noch ausweiten. Da mache ich wie gesagt in der Content-Produktion schon viel, aber das Übertragen in Kampagnen oder Reporting interessiert mich auch sehr. Mal schauen, was die Zukunft da bereit hält.

Was war dein Highlight des 1. Jahres?

Mein erstes Jahr ist schon mit einem großen Highlight gestartet. Noch bevor ich meinen ersten Arbeitstag hatte, wurde ich auf das jährliche Sommerfest (welches dieses Jahr wegen des Coronavirus leider nicht stattfinden kann) eingeladen. Die neuen Kollegen bei einem Bier kennenlernen – gibt es etwas Besseres?

Beruflich gesehen hatte ich viele besondere Momente: Ich durfte von Anfang an bei verschiedenen und abwechslungsreichen Projekten mitwirken und immer noch bringt fast jeder Tag eine neue Herausforderung mit sich und es wird nie langweilig.

Was ist dein Ziel für das 2. Jahr?

Mein größtes Ziel: ein neues Level erreichen. Auf jeden Fall bin ich bereit noch mehr Verantwortung zu übernehmen und meine Kenntnisse im Bereich Content und Social Media weiter auszubauen. Ich freue mich schon auf neue, bevorstehende Projekte. Außerdem möchte ich das CAMAO Sportangebot endlich mal nutzen. 😁

Hast du manchmal noch etwas Fernweh von deinem alten Job?

Na klar! Die Zeit an Bord eines Kreuzfahrtschiffes ist mit keinem normalen Job an Land zu vergleichen. Ich schwelge gerne in Erinnerungen daran. Aber wenn‘s am Schönsten ist soll man ja bekanntlich aufhören – und ich habe die richtige und vernünftige Wahl getroffen. In Corona-Zeiten wäre die Arbeit auf einem AIDA-Schiff ja eh keine Option. Wer weiß schon, wann die Schiffe wieder in See stechen dürfen. Und die sonnige Dachterrasse bei CAMAO ist fast wie das Crew Deck (fehlen nur Meer und Whirlpool). Außerdem habe ich hier eine tolle neue Crew um mich herum.

Wie würdest du CAMAO in nur einem Wort beschreiben?

#crewlove

Alex ist auch auf LinkedIn! Du willst noch ein paar CAMAOs kennenlernen? Hier entlang.