Magdalena ist in kurzer Zeit zu einem wichtigen Teil unseres Teams geworden. Alleine schultert sie ganze Projekte und führt ihr Team sicher zum Erfolg. „Nebenbei“ arbeitet sie auch noch an ihrem Bachelor of Science im Fach Onlinekommunikation am Mediencampus der Hochschule Darmstadt. CAMAO kennt sie allerdings schon viel länger als ein Jahr. Warum, wieso und weshalb erfahrt ihr im Interview.

Wie bist du zu CAMAO gekommen?

Durch unsere Eva praktisch. Sie war die Trainerin vom Basketballverein, in dem mein kleiner Bruder spielt und eine Elternsitzung fand bei CAMAO in Darmstadt statt. Meine Mutter hat mir dann ganz begeistert von der Agentur berichtet, den Räumlichkeiten, der Dachterrasse und auch allgemein der Atmosphäre. Sie wusste auch, dass ich auf der Suche nach einem Job als Werkstudierende war und ihre Worte waren nur „Das würde dir sau gut gefallen!“. Über Eva habe ich mich dann beworben. Direkt geklappt hat’s nicht, weil gerade einfach keine Stelle frei war. Aber wir konnten uns darauf einigen, dass ich hier mein Praxissemester (9 Monate später) absolviere. Und seitdem bin ich hier.

Bereitet dich das Studium gut auf den Berufsalltag z. B. in einer Agentur vor?

Ich glaube, das Studium bereitet einen sehr gut vor. Natürlich gibt es wie bei jedem Studiengang Vor- und Nachteile, generell werden die benötigten Skills aber gut abgebildet. Man ist – zumindest in einer frühen Phase des Studiums – natürlich noch nicht wirklich spezialisiert, kann sich aber frei in Richtung PR, Marketing, SEO, Projektmanagent uvm. orientieren.

Was sind deine Tipps, vielleicht an jüngere Semester, worauf Studierende bei der Auswahl des Arbeitgebers achten sollten?

Ich schreibe gerade meine Bachelorarbeit zum Thema New Work und beschäftige mich dementsprechend viel mit den Anforderungen meiner Generation an Arbeitgeber und Arbeitsleben. Flexible Arbeitszeiten und ein angenehmes Miteinander bzw. nette Kollegen sind da natürlich weit vorne mit dabei, was CAMAO – zumindest meiner Erfahrung nach – beides bieten kann.

Das mit dem Miteinander muss ich nochmal betonen. Ich finde es toll, wie hilfsbereit meine Kollegen sind. Ich glaube, diese Hilfsbereitschaft und die positive Einstellung dabei sind nicht selbstverständlich. Für mich persönlich ist es ebenfalls so, dass ich auch abseits meiner tatsächlichen Arbeit einfach gerne Zeit in der Agentur verbringe. So lässt es sich hier zum Beispiel gut an meiner Bachelorarbeit schreiben.

Was ist dein Highlight deines 1. Jahres bei uns?

Vieles war neu für mich, ich hatte vorher nicht wirklich im Bereich Beratung und Projektmanagement gearbeitet. Ich bin ausgebildete Mediengestalterin und in der Zeit hat mein Chef fast alles in Bezug auf Kundenkontakt geregelt. Jetzt nimmt genau das viel Raum in meiner täglichen Arbeit ein und gefällt mir – auch dank meiner tollen Kunden – echt gut. Mit ihnen konnte ich beispielsweise schon einen Website-Rebrush und eine LinkedIn-Kampagne erfolgreich umsetzen. Was mir auch noch richtig viel Spaß gemacht hat, war die Mitarbeit an zwei großen Pitches. Das hat mich definitiv angefixt für die Zukunft, man muss nur rechtzeitig mit ihnen anfangen können.

Wie würdest du CAMAO mit nur einem Wort beschreiben?

Camtastisch.