Erst kürzlich vermeldeten wir einen neuen Meilenstein, nun geht die Party nahtlos weiter: Wir erweitern unsere Kompetenzen um das große Thema SAP Consulting & Development.

Um diesen Bereich bestmöglich an den Start zu bringen, wurde natürlich auch personelle Verstärkung eingetütet. Der neue Kopf wird seine Arbeit zum 01.07. aufnehmen und sich demnächst persönlich vorstellen, ein kleiner Spoiler sollte aber erlaubt sein: Es handelt sich hierbei um einen absoluten Branchenexperten, der nicht nur jede Menge Erfahrung im Aufbau und der Führung von SAP-Teams mitbringt, sondern auch aus der Region stammt und bestens vernetzt ist. Klingt spannend, oder? Soll es auch!

Unser Beratungsportfolio umfasst zum Start die personalwirtschaftlichen Lösungen SAP HCM und SuccessFactors – weitere Module werden zeitnah folgen. Ziel ist es, uns als Projektdienstleister am internationalen SAP-Beratungsmarkt zu etablieren, und das natürlich branchenübergreifend. Übrigens: Sollte jemand an dieser Stelle Herzklopfen bekommen, verweisen wir gerne auf unseren Job-Bereich.

Digital? Normal!

Warum dieser Schritt? Weil es Teil der CAMAO-DNA ist, die Digitalisierung unserer Kunden voranzutreiben und mitentwickeln zu wollen – und dazu gehört neben bekannten Buzzwords wie Internet of Things, Artificial Intelligence, Blockchain oder Big Data eben auch die jeweilige SAP-Landschaft.

Zum Verständnis: Manche Kunden arbeiten bereits seit 10 – 20 Jahren (oder teilweise noch länger) mit „ihrer“ SAP-Lösung. Das mag bisher auch gut funktioniert haben, doch um den Digitalisierungszug nicht zu verpassen, sollte man sich langsam auf den Weg machen. Genau hierbei wollen wir ein zuverlässiger Antreiber sein, unsere Erfahrungen einbringen und unser Know-how weitergeben.

Marcel, Mitglied der Geschäftsleitung, freut sich sehr auf das neue Kapitel:

„Die Kombination aus Digitalagentur, technischer Expertise und SAP-Beratungskompetenz findet man aktuell sehr selten, deutschlandweit vielleicht sogar kein zweites Mal. Deshalb sehen wir hier eine riesengroße Chance für uns – und damit auch für unsere Kunden.“