Es geht wieder los: Nach dem Erfolg des ersten Darmstädter Webmontags geht es am 23. Mai in Runde 2. Der #wemoda in der Centralstation öffnet seine Pforten und begrüßt Darmstadts Digital Citizens unter dem Motto „Leben im Neuland – die digitale Stadt“.

Sieben Agenturen, ein Event

Der Webmontag Darmstadt ist eine Initiative des Digitale Darmstadt e. V. – gegründet 2015 und ein Zusammenschluss der Darmstädter Agenturen quäntchen+glück, Schumacher.Visuelle Kommunikation, ion2s, Profilwerkstatt, vsonix, Vollbild Audiovisuell und natürlich uns: CAMAO. Aber wie kommen sieben Agenturen auf die Idee, zusammen einen Verein zu gründen UND einen Webmontag auf die Beine zu stellen? Kurzum: Es geht um Sichtbarkeit, Vertrauen und natürlich darum, den herausragenden Digitalstandort Darmstadt noch besser zu vernetzen und zu stärken.

Kooperieren statt konkurrieren

Ermöglicht wird das Event durch die nötigen Sponsoren sowie das freiwillige Engagement und Herzblut der Mitglieder der Digitale Darmstadt e. V. Ihr Motto: Kooperieren statt konkurrieren. Ihr Ziel: Darmstadt in das Licht zu rücken, das es verdient. Hochkarätige Unternehmen wie die Deutsche Telekom und Merck, wissenschaftliche Institutionen wie die Fraunhofer-Institute und das Europäische Raumflugkontrollzentrum der ESA sowie über 40.000 Studierende an der Hochschule Darmstadt und der Technischen Universität Darmstadt – das alles gibt es hier.

Spannung garantiert

Zurück in die Gegenwart: 23. Mai. Darmstadt. Centralstation. 7 Vorträge. Mit dabei ist Christian Kreutz – Erfinder der Ideenplattform „WE THINQ“, Kopf des Open-Innovation-Netzwerks „Frankfurt Gestalten“ sowie Autor von crisscrossed.net. Mit seinem Vortrag „Die digitale Stadt heute und morgen“ lässt er uns an seinem Wissen zum Thema digitaler Bürgerbeteiligung teilhaben. Auch dabei Bogomir Engel, Gründungsmitglied des Open Knowledge Lab Frankfurt. Er erklärt: Was ist eigentlich Open Data – und wie verbessert das meine Stadt? Spannend wird es auch bei Julia Manske. In ihrem Vortrag „Wer ist smart in der smarten Stadt?“ geht es um die gesellschaftlichen Herausforderungen in der „Smart City“. Weitere Vorträge gibt es unter dem Motto „Fünf Minuten für …“ und kommen von Nanna Beyer (Scholz & Volkmer Wiesbaden, Thema: „Kiezkaufhaus“), Silke Janßen (Städel Museum Frankfurt, Thema: „Städel Digital“), David Bauer (Freifunk Darmstadt, Thema: „Freifunk: Freies Bürgernetz in Darmstadt“) und Sabrina-Anna Hänsel vom und über den „Sozialen Zaun Darmstadt“.

Natürlich gibt es auch wieder reichlich Zeit zum Austausch und Networken bei kühlem Bier und leckeren Brezeln. Sicher ist auch: Es wird wieder rappelvoll. Deshalb am besten jetzt gleich Anmelden und dabei sein.

/C you there!