Messe(n) mit den Besten: Für die Vion Food Group haben wir in Zusammenarbeit mit Zeeh Design, dem Dienstleister für die Inszenierung anspruchsvoller Markenerlebnisse, den Messeauftritt auf der Anuga 2019 konzipiert und realisiert. Mit einer Fläche von 600m² im Doppelstock handelte es sich dabei nahezu um eine Messe innerhalb der Messe. Weil es natürlich nicht nur auf die Größe ankommt, haben wir uns noch einiges mehr einfallen lassen, um den Messestand für die Besucher zu einem Highlight der Anuga zu machen.

Zuerst noch eine kleine Einführung für alle, die weder mit Vion noch mit der Anuga vertraut sind: Vion ist einer der führenden Lebensmittelproduzenten Europas mit insgesamt 30 Produktionsstandorten in den Niederlanden und Deutschland sowie 13 Vertriebsbüros weltweit.

Die Anuga ist die weltweit größte und wichtigste Fachmesse im Lebensmittelbereich und vereint 10 Fachmessen unter ihrem Dach. Anlässlich ihres 100-jährigen Jubiläums versammelten sich mehr als 7.400 Aussteller aus 100 Nationen in ihren Hallen.

Die Anuga ist für Vion die Leitmesse und bietet somit eine perfekte Plattform, um sich und das gesamte Produktsortiment zu präsentieren. Die Relevanz und Größe der Messe zieht auch viele potentielle Kunden aus internationalen Märkten an. Dieses Mal wollte Vion sich noch stärker von den anderen Ausstellern absetzen. Zeeh Design entwarf eine komplett neue Architektur für den Messestand, die mit einem modernen, offenen und organischen Look besticht und die Werte des Unternehmens wiederspiegelt. Für den konzeptionellen Part konnten wir mit einer Vielzahl an starken Ideen überzeugen.

Ran an den Speck: Konzeption des Messestands für die Anuga

Vion-Messestand-Konzept

Hier ein Bild des Messestands aus der Konzeptphase. Die Ähnlichkeiten zum Endergebnis sind bereits gut zu erkennen.

Das gesamte Projekt über arbeiteten wir eng mit Vion und Zeeh Design zusammen. In regelmäßigen Workshops konnten wir uns unsere Ideen präsentieren und wertvolles Feedback direkt einfließen lassen.

Das Konzept des Messestandes gliedert die einzelnen Themen in „Experience Center“ auf. Hierbei handelt es sich um einzelne Bereiche, die für vorab definierte Inhalte stehen und diese kommunizieren. Dieser modulare Ansatz sorgt für große Flexibilität in der Gestaltung und Themenwahl. Die Kehrseite ist jedoch, dass das Konzept zu breit gefächert und für Betrachter zusammenhanglos wirken könnte. Mit „Meat the Future“ fanden wir die perfekte kommunikative Klammer um dieses Problem zu lösen. Sie war die Basis für das übergreifende Visualisierungskonzept und von ihr leiteten wir unter Anderem das Naming der sieben „Experience Center“ ab.

Auch Nachhaltigkeit war dem Kunden wichtig: Die produzierten Elemente sollten auch über die Anuga hinaus Verwendung finden können. Kein Problem – das modulare Konzept aus unterschiedlichen Themenbereichen lässt sich problemlos auf kleinere Messestände übertragen. Je nach Anlass können einfach nur die besonders relevanten „Experience Center” aufgebaut werden.

„Experience Center“: Vions Themenvielfalt auf der Anuga

Sieben an der Zahl lockten Anuga-Besucher zu Vions Messestand, um zum Beispiel über die Themen wie Meat Trends, Meat World, Meat Transparency oder Meat Craftsmanship zu informieren. Gerne möchten wir eine kleine Auswahl vorstellen: Bei Meat Trends war der zweifache BBQ-Weltmeister Klaus Breinig als Showkoch zu Gast, bei Meat World wurden Teilstücke von Rind und Schwein künstlerisch im Rahmen einer Fotoausstellung in Szene gesetzt. Der Clou: Die gezeigten Teilstücke würden bei uns nicht auf der Speisekarte landen, gelten in anderen Teilen der Welt jedoch als Delikatesse.

Ein richtiges Gefühl für den Messestand lässt sich nur mit Worten kaum vermitteln. In einem kleinen „Aftermovie" haben wir für euch jedoch ein paar Impressionen von der Anuga eingefangen.

Das „Experience Center" für Meat Transparency war ein Laufsteg mit 12 hängenden, indirekt beleuchteten Glasplatten, die mit Text und Illustrationen über Transparenz und Nachverfolgbarkeit in der Produktions- und Lieferkette von Vion informieren. Das „Experience Center“ Meat Craftsmanship versetzte Besucher mit einer riesigen Dry-Age-Vitrine in Staunen, in der verschiedene Teilstücke von Schwein und Rind ausgestellt waren. Als markantes Detail hingen Vion-gebrandete Lederschürzen an den Seiten der Vitrine.

100-jähriges Anuga-Jubiläum mit Erfolg gemeistert

Gemeinsam mit Zeeh Design konnten wir einen Messeauftritt kreieren, der sich durch die moderne Architektur und das starke narrative Element deutlich vom Wettbewerb abhob. Der gelungene Messeauftritt bekräftigte die Position von Vion als selbstbewusste, zukunftsgewandte sowie zugängliche Marke und unterstrich die Vorreiterrolle des Unternehmens in der Fleischbranche deutlich.

Neben dem Besuch der Anuga war auch das positive Feedback des Kunden ein Highlight für uns. Das Kompliment für die tolle Zusammenarbeit geben wir gerne zurück und freuen uns auf zukünftige gemeinsame Projekte.

Wenn wir auch Ihr Unternehmen bei Messeauftritten oder anderen Aufgaben der Markenkommunikation unterstützen können, schreiben Sie uns gerne unter hello@camao.one.