Kurzer Blick zurück: Am Schluss von Teil 1 haben wir vier Fragen in den Raum gestellt:

/ Wozu braucht es einen umgebauten Sprinter für einen Indoor-Dreh?

/ Warum findet der Dreh in Mainz statt und nicht in … naja … Bad Reichenhall?

/ Wie funktioniert die Durchführung eines solchen Events in aktuellen Zeiten?

/ Und überhaupt: Ist Bad Reichenhaller nicht 2020 bereits 70 Jahre alt geworden?

Heute retten wir euch tapfere Blogsteiger und lösen diese Cliffhanger auf.

Fangen wir bei Frage #4 an. Kurz und knapp: Vollkommen richtig, Bad Reichenhaller wurde bereits in 2020 70 Jahre alt. Und unsere Zusammenarbeit mit den Südwestdeutschen Salzwerken, zu denen die Marke Bad Reichenhaller gehört, begann auch fristgerecht vor knapp zwei Jahren. Für uns war es schon damals ein besonderer Kunde, da wir genau wie der Kunde fest in der Region Heilbronn verankert sind – wenn auch noch keine 70 Jahre.

Unter dem ursprünglichen Kampagnennamen „Salty on Tour“ wurde intensiv alles für eine mehrwöchige Roadshow mit dem liebevoll von der bullifaktur umgebauten Sprinter „Salty” für Frühjahr/Sommer 2020 vorbereitet. Es sollte rautenförmig – wie auch sonst 😉 – durch die Republik getourt werden. Stopps in verschiedenen Großstädten inklusive (Frage #1 wäre damit auch abgehakt). Der Startschuss sowie das dazugehörige Presse-Event sollte planmäßig mit vielen Besuchern in der Markenheimat Bad Reichenhall gefeiert werden.

Spurwechsel und Vollgas!

Ihr könnt es euch denken: Dieser Plan fiel dank Corona erst mal ins Wasser. Im Laufe der letzten Monate wurde ebenfalls klar, dass wir die Kampagne nicht einfach immer weiter nach hinten schieben können. Und wir wollten schließlich endlich Markenjubiläum feiern. Somit hieß es agil zu sein und sich allen Herausforderungen zu stellen. „Salty & Friends“ – eine Indoor-Version der Kampagne – war geboren.

Das Tolle ist, die Kampagne zahlt weiterhin und sogar noch besser auf das Social-First-Konzept und im großen Stil auf die Digital-Offensive der Marke Bad Reichenhaller ein.

Presse-Event-Blog-BRH-Kampagne

Kurz, knackig, aber hoch informativ: Das zusammen mit imagis auf die Beine gestellte digitale Presse-Event war genau richtig abgeschmeckt.

Als Location haben wir uns für die Halle45 in Mainz entschieden, die nicht nur genug Raum für sichere Dreharbeiten bot, sondern auch sonst sehr flexibel auf unsere Anforderungen reagiert hat. Mit unseren Partnern von imagis konnten wir zudem ein Live-Stream-Presseevent auf die Beine stellen, welches diversen TV-Formaten in keinster Weise nachstand. Somit versorgten wir auch Fach- und Publikumspresse mit allen wichtigen Informationen.

Hier, und beim gesamten Dreh, soll auch Soundline nicht unerwähnt bleiben, die sich professionell um die Technik gekümmert haben. Die Zusammenarbeit mit Taste können wir ebenfalls nur loben.

Und irgendwie waren wir doch da!

Ein ganz besonderes Highlight gab es on top: Da es auch für unsere Contencreator:innen und die Crew nicht live nach Bad Reichenhall ging, setzten unsere Kolleg:innen von XRGO kurzer Hand eine virtuelle Tour durch das Salzbergwerk Berchtesgaden auf.

Dank neuester VR-Technik ging es dann zumindest virtuell in die Steinsalzgrotte, zum Magischen Salzraum und zum Spiegelsee – ganz sicher nicht weniger beeindruckend.

Kickoff-VR-Blog-BRH-Kampagne

Abtauchen in die Salzgrotte: Leider kann man aus dieser Perspektive weder das Glitzern der Salzkristalle sehen, noch das Glitzern der weit aufgesperrten Augen.

Gutes Essen fängt bei Hygiene in der Küche an

Dank eines vollumfänglichen Hygienekonzepts und dauerhaft anwesendem Hygienebeauftragten konnten wir mit bestmöglicher Kontaktreduktion in Mainz zusammenkommen. Fair Management mit Volker Fulst war hier der verantwortungsbewusste Partner an unserer Seite.

CAMAO-Blog-BRH-Hygienekonzept

Tägliche Tests, Abstand und das Tragen von Masken ermöglichten uns die Durchführung des Events und boten gleichzeitig maximale Sicherheit für die Crew und alle Gäste.

Auch hinter der Kamera wurde für das leibliche Wohl gesorgt. Dank Messerich Catering blieb kein Teammitglied hungrig. Denn für Appetit war bei dem tollen Essen vor der Linse nämlich praktisch immer gesorgt. 🤤

70 Jahre Bad Reichenhaller – vielen Dank für dieses Erlebnis!

Was uns nochmal ganz deutlich wurde: Gerade der Punkt „Quality Time“ ist gerade in dieser Zeit so wichtig. Dass Bad Reichenhaller hier die Möglichkeit geschaffen hat, in einer sicheren Atmosphäre mal wieder zusammenzukommen und Erlebnisse miteinander zu teilen, hat bei allen Beteiligten großen Eindruck hinterlassen.

Auch die direkte Zusammenarbeit mit Bad Reichenhaller war uns ein Fest. Dass wir als Agentur in ständigem Wandel und dauerhaft agil sind, ist für uns Alltag. Dass aber ein Konzern wie die Südwestdeutschen Salzwerke maximale Flexibilität, eine gesunde Portion Pragmatismus und vor allem umfassende Agilität im Bezug auf diese Kampagne an den Tag gelegt hat – das ist wirklich besonders. Und dafür möchten auch wir Danke sagen. Wir sind stolz, dabei der Partner an ihrer Seite zu sein!

Zum Abschied gibt's noch eine kleine Bildergalerie mit Top-Secret-Bildmaterial von einer Generalprobe mit dem treuen Salty. 🚘

1 / 5
Sterneküche-to-road.
2 / 5
Viel gemütlicher wird's nicht, oder?
3 / 5
Jedes Detail muss sitzen.
4 / 5
The Team! #crewlove
5 / 5
Na, wie viele Bad Reichenhaller Salze zählt ihr?